Angebote zu "Sauvignon" (7 Treffer)

Weißwein Franz Keller JEDEN TAG Sauvignon Blanc...
11,90 €
Angebot
9,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand
(13,20 € / pro l)

Grüngelb schimmert der Sauvignon Blanc im Glas, um sein zauberhaftes Aroma zu entfalten, das an einen Sommerspaziergang erinnert: Frisch gemähtes Heu und säuerliche Stachelbeeren vereinen sich mit dem Flair der Akazienblüten zu einem wahren Genuss. Zarte Nuancen von Grapefruit und Cassis fügen sich im Mund hinzu und lassen den Nachhall des Weines fruchtig und lebendig mit einem eleganten und doch exotischen Körper ausklingen. Dazwischen mischt sich ein feines und erfrischendes Säurespiel, das den Gaumen anmutig kitzelt.

Anbieter: ebrosia
Stand: 02.03.2018
Zum Angebot
Weißwein Blankenhorn Sauvignon Blanc trocken VD...
9,80 € *
zzgl. 4,95 € Versand
(13,07 € / pro l)

Im hellen Gelb des Weißweins schimmern grünliche Reflexe, aus denen der feine Duft nach Stachelbeeren und grünen Äpfeln empor steigt. Im Mund fügen sich dezente Noten von sonnenverwöhnten Limetten und anderer Zitrusfrüchte hinzu, während sich der Körper als charakterreich und animierend zeigt. Die verführerische Säure kokettiert mit der lebendigen Frucht, die sich bis zum Nachhall mit fruchtig mineralischen Noten im Abgang verbindet.

Anbieter: ebrosia
Stand: 19.04.2017
Zum Angebot
Lemberger Cabernet Sauvignon
10,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand
(13,33 € / / L)

Samtiger, gehaltvoller, würziger und im Eichenfass gereifter Lemberger . Der Genuss aus dem Kraichgau. RZ 0,8 g/l; Sre 5,4 g/l; Alk 13%

Anbieter: amorebio - Naturkost
Stand: 07.05.2018
Zum Angebot
Weißwein Kiefer Sauvignon Blanc Sekt Brut Baden...
11,90 €
Angebot
9,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand
(13,32 € / pro l)

Das helle Goldgelb lädt mit grünlich schimmernden Nuancen zum Genuss ein und umschmeichelt die Nase mit dem fruchtigen Duft nach schwarzen Johannisbeeren zu tropischen Mangos und Maracujas. Im Mund perlt der Sekt mit feinen Spuren nach Zitrus und Kräutern, die von einer edlen Mineralik begleitet werden. Der Körper ist spritzig und fruchtig, besitzt darüber hinaus jedoch eine geradezu cremige Textur. Hinzu fügt sich ein sehr ausgewogenes Süße-Säure-Spiel mit herrlicher Frische. Das lang anhaltende Geschmackserlebnis zeigt sich im Finale mit einem fruchtig-mineralischen Ausklang.

Anbieter: ebrosia
Stand: 18.07.2017
Zum Angebot
Duell der Weine
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Muskateller oder Gewürztraminer? Chardonnay oder Sauvignon Blanc? Spätburgunder aus dem Rheingau oder Merlot aus Baden? Kosten Sie bei unserem 3-Gänge-Menü mit Weinprobe in München je Gang zwei Duellanten, die in Geschmack und Aromen kaum unterschiedlicher sein könnten. Und entscheiden Sie selbst, welcher Wein für Sie der Sieger ist!

Anbieter: Miomente.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Château Grand Puy Lacoste (Subskription) 5. Gra...
94,90 € *
zzgl. 6,95 € Versand
(126,53 € / 1l)

In die Kategorie persönliche Lieblingsweine (da auch noch Preis und Genuss in Relation stehen) gehört Château Grand Puy Lacoste. Nach dem herausragenden Erfolg 2014 legt G-P-L auch 2015 eine Performance an den Tag wie die Rolling Stones in ihren besten Zeiten. Die Frucht ist auffälliger, feiner und noch besser ausbalanciert als 2014. Auch am Gaumen schön fruchtig, süße sehr präsente Tannine. Ein Bordeaux wie wir ihn uns vorstellen! (95 Punkte) Wine Advocate: 94-96/100 Punkte The 2015 Grand-Puy-Lacoste, 74% Cabernet Sauvignon, 23% Merlot and 3% Cabernet Franc, matured in 75% new oak and was picked between September 18 until October 4 (although the ´´real´´ picking commenced from September 21). Now, Grand-Puy-Lacoste is often quite ´´aloof´´ at this early juncture, but that is not the case with the 2015. This is more approachable aromatically, beautifully defined, thanks to that expressive Merlot and Cabernet Franc. The palate is medium-bodied with svelte tannin and finely tuned acidity (pH 3.68). Beguilingly harmonious in the mouth, it boasts a silky smooth texture with wonderful salinity on the aftertaste that is sustained in the mouth. As usual, Xavier Borie has produced a ´´classic´´ Pauillac, but one that is a little more appeasing to those that don´t want to cellar for 20-30 years. You could describe the 2015 as being between 2009 and 2010...and that, folks, is not a bad place to be. Trinkgenuss: 2028 bis 2060 Weinwisser (Rene Gabriel): 18/20 Punkte 74% Cabernet Sauvignon, 23% Merlot, 3% Cabernet Franc. Tiefes Purpur, Granatschimmer am Rand. Delikates Bouquet,Damassinepflaumen, Cassis und feine Kräuterminznoten, sehr vielschichtig. Im Gaumen ist der Wein fast zärtlich mit seinem homogenen, reifen Fluss, strahlt eine wunderschöne Cabernetsüsse aus und endet verführerisch und so delikat wie er begonnen hat. Ein seidiger, zärtlicher Pauillac, der aber nicht zu unterschätzen ist. Hier kann man gar einen Punkt mehr erwarten in seiner Reife. Trinkgenuss: 2025 bis 2055 Wine Spectator: 91-94/100 Punkte ´´Pure, sleek and minerally today, with chalk and iron driving the core of red currant and damson plum fruit. The fruit is steadily emerging, and the length is there. Textbook Pauillac.´´ James Suckling: 94-95/100 Punkte ´´This is very fine and elegant GPL with black currant and hints of walnuts, chocolate. Full body, sweet and pretty tannins. Persistent. So polished.´´ Decanter: 94/100 Punkte Very good fragrance and florality – the typical slatey, stony Grand-Puy-Lacoste style shows even more precision and grip than usual, with wonderful middle fruit richness. Will make a really classic claret. Trinkgenuss: 2020 bis 2040 Bitte beachten Sie die Sonderbedingungen der Subskription in unseren AGB.

Anbieter: ludwig-von-kapff.de
Stand: 31.05.2018
Zum Angebot
The Vineyard at the End of the World: Maverick ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

As wine connoisseurs know, Argentine wine was once famously bad. The grapes were overwatered, harvested in brutal heat, fermented in enormous cement pools, aged in antiquated oak vats, and then watered down and adulterated. The final product was industrial plonk, drinkable only on ice. But in 2001, a Cabernet Sauvignon / Malbec blend beat Napa and Bordeaux’s finest in a blind taste test. Suddenly, Argentina emerged as a premier wine region with a champion varietal - what best-selling author Benjamin Wallace calls ´´the humble Malbec´´. How did this happen? Ian Mount’s vivid journey through Argentina’s Wild West explores the alchemy of weather, soil, and viticulture techniques that, on rare occasions, produce a legendary bottle of wine. He also investigates the dynamics of taste, status, and money that turned Malbec into a worldwide phenomenon. Profiling the larger-than-life figures who fueled the Malbec revolution - including celebrity oenologist Michel Rolland, acclaimed American winemaker Paul Hobbs, and the Mondavi-esque Catena family - Mount describes in colorful detail the brilliant innovations and backroom politics that put Malbec on the map. Set against the breathtaking backdrop of the snow-capped Andes and Mendoza’s sweeping plains, The Vineyard at the End of the World tells the fascinating 400-year story of how a wine mecca arose in the Argentine desert. It is at once a sumptuous travel narrative, a riveting history of a fascinating region, and an intriguing business story in which a small group of passionate vintners remade their world. 1. Language: English. Narrator: Catherine Frels. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/adbl/012394/bk_adbl_012394_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 04.07.2018
Zum Angebot